Bone Management mit neuen „Basic“-Kits

15.11.2013

Hager & Meisinger, Neuss, stellt sieben neue „Basic“-Systemlösungen für alle implantologischen Herausforderungen vor. Trotz reduziertem Instrumentarium ermöglichen die Sets die kontrollierte Optimierung des knöchernen Implantatlagers, unabhängig vom verwendeten Implantatsystem.
Die sieben Basic-Kits der Implantologie-Sets „Crestal-Lift-Control“, „Benex Control“, „Split-Control“, „Crest Control“, „Transfer Control“, „Transfer Ring Control“ und „Crestal-Lift-Control“ bieten für jede Ausgangssituation die passende Lösung. So eignet sich z.B. das „Crestal-Lift-Control Basic“ zur kontrollierten und geschlossenen Sinusbodenelevation. Crestal-Bohrer und Stopphülsen in jeweils vier unterschiedlichen Längen ermöglichen eine definierte Bohrung und verhindern das Perforieren der Membran oder das Durchbohren in den Sinus. Die besonders atraumatische Konstruktion des Crestal-Bohrers mit vier Schneiden und einem nach innen gewölbten Kopf erlaubt die präzise Ausformung eines konischen Knochendeckels.
Hinter „Crestal Lift Control Basic“ und den weiteren neuen Systemen steckt eine konkrete Nachfrage aus dem Markt, wie Sebastian Voss, geschäftsführender Gesellschafter Meisingers erläutert: „Mit den Basic-Kits bieten wir trotz reduziertem Instrumentarium hochwertige Systemlösungen für alle implantologischen Ausgangssituationen an. Insbesondere in Gesprächen mit Studenten und Berufsanfängern sowie Handelspartnern aus Entwicklungsländern kam immer wieder die Nachfrage nach preiswerten Einstiegssystemen auf – genau dieser werden wir mit den unseren neuen Systemen gerecht.“

„Basic“ Kits als Ergänzung zum bestehenden Portfolio
Weiterhin erhältlich sind auch die Ausführungen der implantologischen Systeme mit erweitertem Instrumentarium aus den Bereichen Wurzelextraktion, Knochenspreizung, Knochentransfer & Osteosynthese sowie Sinuslift. Sie machen die Behandlung noch flexibler, so beispielsweise mit sechs statt vier Crestal-Bohrern beim „Crestal Lift Control“.
Die optimale Anwendung der „Basic-“ und erweiterten Systeme wird auch Thema des 4. High Altitude Bone Management Winter Camps vom 05.02. bis 08.02.2014 in Beaver Creek, Colorado, USA. In verschiedenen Hands-On-Workshops (z.B. zur Sinusbodenaugmentation unter der Leitung von Dr. Daniel Cullum) wird das Lösen implantologisch schwieriger Herausforderungen praktisch erlernt.

BONE MANAGEMENT

Augmentation mit Präzision - Systemlösungen von MEISINGER Bone Management®

pfeil mehr erfahren
STELLENANGEBOTE

Sie suchen eine neue Herausforderung? Hier geht's zu unseren Stellenangeboten.

pfeil mehr erfahren
MEISINGER WELTWEIT

Von Neuss in die Welt - unsere Vertriebspartner finden Sie hier!

pfeil mehr erfahren
MEISINGER AUF FACEBOOK

Immer die neuesten Produkte, OP-Videos und Events.